Ganzheitliche Therapie - Osteopathie - Praxis Hagen Klein
Was ist Applied Kinesiology (AK)?


Applied Kinesiology ist eine ganzheitliche Untersuchungs- und Therapiemethode, die den manuellen Muskeltest benutzt, um strukturelle, chemische (metabolische und allergisch/toxische), sowie emotionale Störungen zu diagnostizieren und zu behandeln.

Die Systeme des Körpers sind alle miteinander vernetzt und so liegt die Ursache oftmals an ganz anderer Stelle als das Symptom.
Es bestehen zwischen den einzelnen Systemen Wechselbeziehungen, so dass sich Struktur (Muskeln, Gelenke), Biochemie (z.B.Stoffwechselprobleme oder Allergien) und Psyche (Stress, emotionale Belastungen) gegenseitig beeinflussen.

Für AK-Therapeuten ist das Symptom ein Alarmsignal, das zur Suche nach der Ursache und den Zusammenhängen Anlass gibt.

Die Grundlage der AK bilden spezifische Muskeltests. Die Muskulatur wird über das willkürliche Nervensystem gesteuert. Das Nervensystem selbst wird durch innere und äußere Einflüsse (Reize) beeinflusst und diese zeigen sich dann durch Funktions- änderungen der Muskulatur (neuromuskuläre Information).

Funktionsänderungen durch diagnostische Reize ermöglichen dann den Zugang zu den verschiedenen Systemen des Körpers und bilden das Grundprinzip der Applied Kinesiology.

Die Therapie richtet sich nach dem Testergebnis und umfasst viele Techniken aus unterschiedlichen medizinischen Bereichen wie z.B. Chirotherapie, Osteopathie, Akupunktur, orthomolekulare Medizin uvm..


 


                          
                                  

Mögliche Zusammenhänge zwischen Symptomen und Ursachen:

- Rückenschmerzen
Mögliche Auslöser: neben der Wirbelsäule selbst können weitere Läsionen verantworlich sein: alte Traumata, Operationsnarben, Störungen im Bereich des Verdauungstraktes, Störungen im Bereich der Zähne und des Kauapparates uvm.

- Kopfschmerzen
Mögliche Auslöser: neben der Wirbelsäule selbst können weitere Läsionen verantwortlich sein: alte Traumata, toxische Belastungen (z.B. Schwermetalle, Amalgam), Störungen im Bereich des Kiefergelenkes und der Zähne, Histaminunverträglichkeiten (z.B. bestimmte Nahrungsmittel), Fehlstellungen Becken uvm.

- Wiederkehrende Gelenkbeschwerden
Mögliche Auslöser: neben dem Gelenk selbst können weitere Läsionen verantwortlich sein: alte Traumata, Fehlstellungen der Füße oder des Beckens, Störfelder wie Narben oder Zähne, Störungen im Bereich des Kiefers uvm.

- Müdigkeit, Erschöpfung, Abgeschlagenheit
Mögliche Auslöser: virale Infektionen, Pilzbelastungen, Dysbiosen des Darmes, toxische Belastungen uvm.

- Unklare Bauchbeschwerden
Mögliche Auslöser: Dysbiosen des Darmes, Nahrungsmittel- unverträglichkeiten, Narbenstörfelder, Stressbelastungen uvm.




Unterscheidung zur Kinesiologie:

Wir bieten die klassische, medizinische Form der Applied Kinesiology an, die es ermöglicht die strukturellen, chemischen und emotionalen Zusammenhänge zu erkennen und die den kompletten Bereich der medizinischen und therapeutischen Fähigkeiten nutzt.
Genau dies unterscheidet die AK grundlegend von irgendeiner "Kinesiologie"-Form, die von Nichtmedizinern und Laien praktiziert wird.

Denn nur Befunde, die der Therapeut auch medizinisch einordnen und deuten kann, ergeben ein verlässliches Gesamtbild, aus dem sich eine erfolgreiche Therapie ergibt.